Willkommen auf dem Demo-Portal „Meine Gemeinde“ der Kommunen und Städte im Freistaat Thüringen

Das OZG (Onlinezugangsgesetz) fordert alle Verwaltungen auf, bis zum 31.12.2022 Leistungen auch online anzubieten. Das Bundesinnenministerium hat in seinem OZG-Umsetzungskatalog etwa 575 Leistungen identifiziert. Je nach Kommune kommen weitere spezifische Kommunalverfahren hinzu. In Thüringen steht allen Verwaltungen ein webbasiertes Antragssystem offen, mit dem sich Verwaltungsleistungen gemäß dem OZG online anbieten lassen. Diese Website dient zur Veranschaulichung des Leistungsumfanges des webbasierten Thüringer Online-Antragssystems für Verwaltungsleistungen (ThAVEL).

Das könnte Sie interessieren ....

1. Thüringer
E-Government-Kongress

Themen wie Online-Services für Bürger und Unternehmen, Umsetzung des OZG, IT-Sicherheit, IT-Infrastruktur, Bürgerkonto, aber auch der Einsatz neuer Technologien wie Künstliche Intelligenz und Blockchain-Technologie wurden in Workshops praxisnah durch Fachreferenten behandelt. Die Vorträge und Ansprechpartner werden auf der Seite www.egov-thueringen.de zur Verfügung gestellt.

www.egov-thueringen.de

Eröffnung des Thüringer E-Government-Kongresses

 

NEU: Grundlage für die Umsetzung des OZG und Eingliederung in Portalverbund. Verwaltungs-Online-Leistungen werden lokal und deutschlandweit gefunden – mit einem aktuellen Zuständigkeitsfinder! Mehr Informationen …

Das Land Thüringen fördert die
Digitalisierung der Verwaltung

Für Gemeinden, Landkreise und kreisfreien Städte ist ein Förderprogramm aufgelegt worden. Um bereits die Zeit bis zur Freigabe des Förderverfahrens zu nutzen, können Maßnahmen zur Digitalisierung vorbereitet werden.

Klicken Sie auf das Bild, um unser Programm herunterzuladen.

Meine-gemeinde.thueringen.de gibt zudem eine kurze Einführung in die E-Government-Basisdienste des Freistaats Thüringen. Diese werden je nach Online-Antrag und Verwaltungsverfahren benötigt. Dazu gehören die elektronische Bezahlfunktion (ePayment), die elektronische Unterschrifts- und Ausweisfunktion (eID), der Thüringer Zuständigkeitsfinder (ZuFi), sowie der Thüringer Formularservice (ThüForm). Die Basisdienste und das Thüringer Online-Antragssystem stehen kostenfrei zur Nutzung zur Verfügung.

Die Thüringer Kommunen und Städte haben auf diesem Demo-Portal einen Überblick über die verfügbaren Angebote. Der hier bald veröffentlichte Thüringer Digitalkatalog bietet einen Überblick, für welche Verfahren bereits ein Online-Antrag besteht. Diese können von anderen Kommunen nachgenutzt werden. Der Kontakt zu den jeweiligen Verfahrensverantwortlichen und anderen Verwaltungskolleginnen und -kollegen wird mitgeteilt.

In Thüringen werden so Synergieeffekte direkt umgesetzt, in Thüringen lernen Verantwortliche voneinander, können einmal digitalisierte Prozesse und Verfahren übernommen werden. Das ist die E-Government-Initiative der Thüringer Verwaltungen.

Meldungen Deutscher Städtetag

Meldungen aus Thüringen

  • Trauma nach Flucht aus DDR: Anspruch auf Entschädigung?
    am 23. Juli 2019 um 23:05

    Leipzig (dpa) - Können psychische Schäden nach einer Flucht aus der DDR entschädigt werden? Darüber verhandelt am heutigen Mittwoch das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig. […]

  • Unternehmen ruft Aldi-Hackfleisch zurück
    am 23. Juli 2019 um 17:45

    Rheda-Wiedenbrück (dpa) - Wegen möglicher Kunststoffstückchen im Hackfleisch ruft ein Fleischproduzent ein Produkt zurück, das bei Aldi Nord und Aldi Süd verkauft wurde. Es gehe um 500-Gramm-Packungen von «meine Metzgerei - Gemischtes Hackfleisch» mit den Verbrauchsdaten 27. Juli (Aldi Süd) und 28. Juli (Aldi Nord). Das teilte das Unternehmen Tillman's Qualitätsmetzgerei aus dem ostwestfälischen Rheda-Wiedenbrück am Dienstag mit. […]

  • Landeswahlleiter: Frist für Wahlvorschläge endet
    am 23. Juli 2019 um 16:29

    Erfurt (dpa/th) - Die Frist zur Vorlage von Kandidatenvorschlägen für die Landtagswahl im Herbst endet nach Angaben von Landeswahlleiter Günter Krombholz am 29. Juli. Das gelte für die Parteien oder Gruppierungen, die nicht bereits im Bundestag oder einem Landtag vertreten seien, erklärte Krombholz am Dienstag in Erfurt. Der Landeswahlausschuss entscheide dann Mitte August über diese Anträge. Die blaue Partei von Ex-AfD-Chefin Frauke Petry kündigte an, dass sie bei der Landtagswahl am 27. Oktober in Thüringen mit einer eigenen Landesliste mit 14 Kandidaten antreten wolle. […]

  • Gewerkschaft will Absicherung von Belegschaft in Suhl
    am 23. Juli 2019 um 15:47

    Suhl/Berlin (dpa/th) - Die Gewerkschaft Nahrung, Genuss, Gaststätten (NGG) will eine Absicherung der Belegschaft einer Wurstfabrik in Suhl, die den Besitzer gewechselt hat. Die etwa 200 Arbeitnehmer sorgten sich um die Zukunft ihrer Arbeitsplätze nach dem Verkauf des Thüringer Werkes durch die Bell Food Gruppe an die norddeutsche Zur Mühlen Gruppe, teilte die NGG am Dienstag in Berlin mit. Neben dem Werk in Suhl wurde nach Angaben der Zur Mühlen Gruppe ein zweites Werk von Bell in Food in Börger im Emsland übernommen. […]

  • Ohrdrufer Wölfin hat wieder Mischlingsnachwuchs
    am 23. Juli 2019 um 15:14

    Ohrdruf/Erfurt (dpa/th) - Thüringens bisher einzige nachweislich standorttreue Wölfin hat wieder Mischlingsnachwuchs bekommen. Eine Aufnahme aus einer in ihrem Revier auf dem Bundeswehrübungsplatz Ohrdruf platzierten Fotofalle zeigt drei Welpen, zwei schwarz, einer grau. Die Jungtiere ähneln nach Angaben des Umweltministeriums von Dienstag optisch sehr dem Nachwuchs, den ein Haushund bereits 2017 mit der Wölfin gezeugt hatte. Daher gingen Experten davon aus, dass es sich erneut um Mischlinge, sogenannte Wolf-Hund-Hybride handelt. Die Aufnahem stammt von 20. Juli. Ein genetischer Beleg dafür, dass es sich um Hybride handelt, liegt aber nicht vor. […]

Meldungen Digitale Verwaltung